Weingut Espenhof: naturnah und lebensfroh

Der Espenhof ist vielseitig in jeder Hinsicht. Weingut, Restaurant und Landhotel, alles an einem Fleck.

Der in Flonheim gelegene Espenhof hatte seinen Ursprung im 17. Jahrhundert. Von Anfang an standen drei Wörter in ganz großer Bedeutung bei dem Familienbetrieb. „Naturnah, Menschlich, Lebensfroh“. Doch auch für den Espenhof war der Weg nicht immer leicht. Mit viel Mut und Eigensinn und dem Zusammenhalt in der Familie brachten sie einen hervorragenden und ansehnlichen Betrieb hervor, der einzigartige Weine produziert. Nach all den Erfahrungen mit der Weinproduktion, die sie auch mit ihren Gästen bei Verkostungen teilten, beschlossen sie den Betrieb zu erweitern. 2001 entstand die Idee ein Landsgut auf der gegenüberliegenden Seite des Weingutes zu eröffnen. Heute verwöhnt die Familie Espenhof Ihre Gäste also nicht nur mit gutem Wein, sondern mit einem Hotel und dem dazu gehörige Restaurant .

Vorschaubild
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Deutschland | Rheinhessen | Espenhof
Video
BioRosa Espenblatt fruchtig QbA Espenhof Rheinhessen Roséwein
BioRosa Espenblatt fruchtig QbA Espenhof...
halbtrocken
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)

Mit ca. 26.000 Hektar ist Rheinhessens das größte...

6
Deutschland | Rheinhessen | Espenhof
Video
Bio Weißes Espenblatt fruchtig QbA Espenhof Rheinhessen Weißwein
Bio Weißes Espenblatt fruchtig QbA Espenhof...
halbtrocken
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)

Mit ca. 26.000 Hektar ist Rheinhessens das größte...

6

Espenhof

espenhof weine kaufen

Das heutige 26 Hektar große Weingut wird von Nico und Vater Wilfred Espenschied geleitet. Nico studierte nach seiner Winzerausbildung in Geisenheim und sammelte Auslandserfahrungen unter anderem in Frankreich, Österreich und den USA. Zusammen mit der ganzen Familie, die ebenfalls bei im Familienbetrieb aktiv sind, produzieren sie Jahr für Jahr große Weine.

Ziel des Weinbetriebes ist es den wieder zurück zum Ursprung zu bringen. Nach dem Motto „Wein muss wieder so schmecken wie er ist und nicht wie er sein könnte.“, arbeiten die Winzer mit allem was die Natur ihnen bietet. Sie verwenden keine künstlichen Schönungsmittel oder extensive Bodenwirtschaft. Ziel ist es unkonventionelle, autochthone und lebendige Weine zu keltern.

Die Weine zeichnen sich durch ihre Typizität, Struktur, Tiefe und Eleganz aus. All dies ist unteranderem durch die naturnahe Bewirtschaftung der Weingärten möglich. Sorgfältige Boden- und auch Rebpflege, Ertragsreduzierungen und selektive Lese sind bei einer naturnahen Bewirtschaftung wichtige Schlagwörter die man beachten sollte. Die Arbeitsweise im Keller lässt sich durch Spontanvergärung, lange Hefelager und auch teilweise Ausbau im großen oder kleinen Holzfass beschreiben.